Cold Brew Coffee – homemade

Der heißeste Trend auf dem Kaffeemarkt ist in Wirklichkeit ziemlich kalt. der Cold Brew Coffee erobert schon seit einiger Zeit die Szene Stadtteile unserer Städte. Das besondere am Cold Brew Coffee ist, dass er tatsächlich kalt gebraut wird. Ein Eiskaffee wird ja erst einmal normal gebraut und dann herunter gekühlt. Um einen echten cold Brew Coffee zuzubereiten braucht man allerdings etwas Zeit. Die Vorbereitungszeit liegt bei 12 Stunden! Kein Wunder, dass der Cold Brew Coffee häufig die teuerste Kaffee Variante beim Barista deines Vertrauens ist. Wer sich dir Kohle sparen will und ein bisschen Geduld mitbringt, kann sich selbstverständlich auch zuhause einen echten Cold Brew Coffee zubereiten. Ich verrate euch wie es geht.

Was du brauchst
Um einen echten Cold brew Coffee selber zu machen brauchst du folgende Zutaten und Utensilien:

– 200 g Kaffeepulver
– Ein Liter Wasser (Raumtemperatur)
– Zwei Kannen
– Eine rolle Frischhaltefolie
– Ein Kaffeefilter

Nimm dein Kaffeepulver und platziere es in einer deiner Kannen (Alternativ kannst du auch grosse Becher nehmen). Nun gibst du deinen Liter Wasser hinzu und vermengst beides gut miteinander. Im Anschluss bespannst du die Öffnung deiner Kanne mit Frischhaltefolie. Nun heisst es, Abwarten und Tee (oder regulären Kaffee trinken). Die Ziehzeit beträgt unglaubliche 12 Stunden. Die Flüssigkeit schüttest du am Ende der Ziehzeit durch den Kaffeefilter in deine zweite Kanne. Fertig ist der Cold Brew Coffee! Du kannst deinen Cold Brew Coffee übrigens bis zu 8 Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Daher lohnt sich der Aufwand auch tatsächlich. Deinen Coldbrew Coffee kannst du natürlich noch nach Belieben mit Milch, Eiswürfeln oder Aromen versetzen. Richtig lecker, aber leider auch Kalorienreich, wirds mit Sahne und Zucker. Viel Spass beim Ausprobieren und noch viel mehr Spass beim Geniessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.